Der Labradorit: Geschichte, Heilwirkung und Bedeutung

by admin on August 5, 2012

Labradorit Beispiel aus Wikipedia

Labradorit

Der Labradorit ist ein grauer Feldspat Mineral, der eine brilliante Farbe hat, welche sich durch Bewegungen blitzartig verändert. Dieser Effekt wird auch als schillernd oder Labradoresenz bezeichnet. Diese blitzartigen Veränderungen sind in der Regel blau, grün und gelb. Der primäre Produzent von diesem Mineral ist Labrador (Kanada), woher sich der Name ableitet. Beim Abbau hat der Stein eine graue Farbe, jedoch sind die Kristalle transparent bzw. transluzent.

Geschichte

Der Labradorit wurde erstmals im Jahre 1770 von Herrnhuter Missionaren entdeckt. Laut miners.com ist der Labradorit gut gegen Angstzustände, Depressionen oder bei Hoffnungslosigkeit. Er befreit die Seele von negativen Gedanken und Gefühlen. Zudem sorgt er für einen guten und schnellen Stoffwechsel. Er hilft auch bei der Verdauung. Hilfreich ist er zudem noch bei Augenerkrankungen.

Hirnerkrankungen

Wegen seiner einzigartigen Leuchtkraft und der ungewöhnlichen Farben wird der Labradorit oft mit dem Prozess des Gehirns verbunden. Er verschafft einen klaren Kopf, stärkt das Denkvermögen, hilft Fehler zu reduzieren. Ebenso ist er gut bei psychischen Erkrankungen. Auch trägt er zu einem sozialen Verhalten und Kooperation bei. Er bringt nämlich Gedanken und Gefühle in Balance. Dieser Prozess spendet Kraft und dadurch wird das Empfinden von Schwäche immer weniger, sowohl physisch als auch emotional. Der Labradorit ist ein sehr leistungsfähiger Stein, aus diesem Grund verringert man die Fehlerquote bei Handlungen, wie z.B. im Alltag.

Merkabas

Auch in Finnland wurden Labradorite entdeckt. Jedoch bleibt Kanada das Zentrum für die qualitativ hochwertigen Labradorit Steine. Unbehandelte Labradorit Steine die die Größe eines Golfballes haben, werden in Indien in Merkabas (Drehfeldet des Lichts) handgefertigt. Merkabas sind Tetraeder, die der Geometrie der heiligen Form des menschlichen Energiefeldes entsprechen. Merkabas bezieht sich auf die Heilung der Psyche und der Emotion. Die Intuition wird gestärkt und ebenso stärkt er sie auf dem Weg zur Erleuchtung.

Vorteile

Die Fähigkeit des Labradorits ist es Ruhe einzubringen. Dies steht an der Spritze der Attribute. Diese Funktion ist wie ein natürliches Schutzschild, welches gegen negative Menschen und Umstände schützt. Er ermöglicht dem Träger Angst erzeugende Gedanken zu verdrängen. Aus diesem Grund tragen viele Menschen den Labradorit wenn sie zuvor wissen, das solch eine Situation auf sie zukommt. Der beruhigende Effekt des Labradors hilft die Kontrolle zu bewahren und nicht in panische Reaktionen zu rutschen. Der Labradorit ermöglicht seinem Träger eine Art Selbst-Lern-Prozess.

 

Bedeutung

Praktiker und Enthusiasten die sich mit Edelstein-Therapie beschäftigen sammeln oft eine Reihe von Steinen, wo sie das Gefühl haben das der Stein ein gutes Instrument sein könnte, welches die Heilung fördert. Der Labradorit gehört genau zu den Sorten Steinen. Er gilt als stark nützlich.

 

EasyFreeAds Blog News Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google Yahoo Buzz StumbleUpon

Leave a Comment

Previous post: